Lebendige Gärten durch Wildpflanzen


Übersicht/Bestellschein Preise Blumenwiesenmischungen als pdf Datei

Heimische Wildpflanzen fungieren als Nahrungsgrundlage nicht nur für Insekten, sondern damit auch für Kleinsäuger und insbesondere Fledermäuse. Gerade diese Jäger von Großinsekten sind äußerst sensible Gradmesser für die Naturnähe eines Grundstückes. Denn Nachtschwärmer und Käfer, ihre Hauptbeute, fliegen nur dort nachts, wo viele Wildpflanzenarten Schmetterlingsraupen und Käferlarven ernähren.

 

Auch ein mit wilden Blumen angelegter Garten kann durchaus ein Stück Kultur sein!

 

 

Es gibt viele Wildpflanzen, die ursprünglich aus dem Mittelmeerraum oder Nordamerika stammen und seit Jahrhunderten in unseren Gärten beheimatet sind. Diese sind nicht überzüchtet und werden von Insekten angenommen.
Viele Arten wurden ehemals in Klostergärten eingebürgert oder erhalten wieder Aufmerksamkeit im Zuge der Rückbesinnung auf die guten alten Bauerngärten. In den letzten Jahrzehnten sind sie aber zunehmend durch großblütige Prachtzüchtungen verdrängt worden. Dabei haben sie jedoch ihren eigenen Charme, den man nicht künstlich nachahmen kann: die Staudennachtkerze etwa öffnet ihre Blüten erst abends, um einen unwiderstehlichen Duft zu verströmen, der alle möglichen Falter anlockt.

Die Blütenuhr
Das Öffnen und Schließen der Blüten läßt sich nicht nur bei der Nachtkerze beobachten, die für ihr sprunghaftes Aufgehen in der Abenddämmerung bekannt ist.
Eine speziell zusammengestellte Mischung bietet die Möglichkeit, eine sogenannte Blütenuhr anzulegen. Dazu wird im Garten ein Kreis mit 12 Segmenten so angesät, daß sich die Blüten der Wildblumen von Stunde zu Stunde im Uhrzeigersinn öffnen! 11 Samenportionen z.Zt. nicht verfügbar
Die kleine Blumenuhr
6 Samenportionen 9,-

Herbstliche Blüten
Nach dem Hochsommer, wenn alle Wiesen gemäht sind, folgt oft auch im Garten die blütenarme Zeit. Hier kann man mit einer Auswahl an Spätblühern aus Wildpflanzen, Garten- und Kulturformen, wie u.a. Mädesüß, Kugeldistel und Malven, für Insektennahrung sorgen.
12 Samenportionen

Extrem trockene Standorte
Auch unwirtliche Flächen werden von Pflanzen besiedelt. Man unterscheidet Arten, die nahezu ohne Wasser auskommen, von solchen, die tief in Gesteinsspalten wurzeln und auch in langen Trockenperioden noch Wasser finden.

Farbenfrohe Dachbegrünung
Es muß nicht immer Gras sein...
Die spezielle Kiesdachmischung mit Bergsandglöckchen, Staudenlein, Mauerblümchen u.a. sorgt mit extrem trockenheitsverträglichen Arten für Farbe auf älteren Kiesdächern und selbst auf freistehenden Mauern. 20qm

Steingärten
Sie bieten mit ihren Steinmauern als Hangbefestigung einen speziellen Lebensraum für viele schöne Wildpflanzen, die aus Felsrasengesellschaften stammen. Mit diesen Arten läßt sich auch ein buntes Steinbeet anlegen, eine Stützmauer ökologisch aufwerten oder eine felsige Böschung begrünen. 12 Samenportionen

Für Kübel und Kästen
Wer keinen Garten hat, kann sich dennoch ein kleines Eldorado auf dem Balkon schaffen. Die Auswahl reicht von vielen bunten Geschenkpackungen mit einjährigen Wildblumen bis hin zu winterharten mehrjährigen Stauden. Als bunte Balkonbegrünung kann man sich damit Falter und Hummeln ans Haus holen oder sich so quasi ein Stückchen Natur vor dem Fenster ziehen.
Balkonkastenmischung für 10m

Blumenwiesen
Mit einer ganzen Palette von Wiesenmischungen, die sich je nach Standort in der Zusammensetzung unterscheiden, kann man sich ein richtiges Kleinbiotop anlegen: ob sonnig oder als Schattenwiese, als Feuchtwiese, auf nahrhaften, kalkhaltigen oder kalkarmen Böden, für die 2-malige Mahd oder auch als Spielrasen 5 bis 8-mal zu mähen.
Im Handel werden leider oft Blumenwiesenpackungen angeboten, die starkwüchsige Gräser für den landwirtschaftlichen Bedarf enthalten. So kann man sich zwar im ersten Jahr vielleicht noch an einem gewissen Blütenspektrum erfreuen, doch spätestens im zweiten Jahr ist es mit der Blütenpracht dahin. Die hier vorgestellten Mischungen enthalten daher keinerlei Gräserzusatz, der somit auch nicht als Füllmaterial teuer mitbezahlt werden muß.
Für die Neuanlage einer Blumenwiese bzw. eines Naturrasens werden auch spezielle Gräsergrundmischungen mit schwachwüchsigen und horstbildenden Arten, d.h. büschelig wachsenden Gräsern, angeboten. Die Entwicklung ist dementsprechend langsamer als bei den handelsüblichen Rasenmischungen.
Zur Umgestaltung bereits bestehender Rasenflächen gibt es mehrere Tricks: entweder man harkt den vorhandenen Rasen kräftig auf, als ob man ihn trimmen würde, oder man sticht mit dem Spaten einige Grassoden-Inseln aus. Dann arbeitet man das mit sandiger Erde vermengte Saatgut ein, damit es sich von dort aus weiterverbreiten kann.
Das bunte Feld
Kaum einer kennt noch die traditionelle typische Ackerbegleitflora mit ihrer dezenten Schönheit, seitdem jedes unerwünschte Beikraut im wahrsten Sinne des Wortes im Keim erstickt wird. Nicht alles, was früher als Unkraut galt, ist im Garten wirklich lästig. Viele dieser Arten sind in der Natur heute bedroht.
Säume und Hecken
Im Übergang vom gestalteten Garten zur Natur gibt es Platz für viele wichtige Futterpflanzen, die in der freien Landschaft durch die Flurbereinigungen stark zurückgedrängt worden sind. So eignen sich z.B. vernachlässigte Fleckchen Erde und Streifen am Gartenrand, vor Hecken und an Böschungen als Rückzugsgebiete für viele Insekten.
Schmetterlingsgarten Papillon
Die meisten Falter bevorzugen jeweils bestimmte Blüten zur Nektarsuche und bestimmte Pflanzen zur Eiablage. Legen Sie sich doch in einem Teil Ihres Gartens eine verlockende Kinderstube für Tag- und Nachtfalter an. Sie werden staunen, wer sich dort alles so einfinden wird!
12 Samenportionen

Vogelfuttermischung für 5 qm € 4,40
Schmetterlingsfuttermischung 5 qm € 4,40
Bienenfuttermischung 5 qm € 4,40
Feengarten-Saatgutmischung 5 qm
Blumenmischung Kornfeld 5 qm

FLORIANE I Sommerblumen 12 Port.
FLORIANE II Bauerngartenstauden 12 Port.
PAPILLON Schmetterlingsgarten 12 Port.
AUTUMNA Spätsommerblüher 12 Port.


HELIOS Kiesdach
LITHOS Steingarten
ZEPHIR Einjährige Wildblumen für den Balkonkasten (10 Meter)
SAPHIR Einjährige Wildblumen für den Balkonkasten (10 Meter)

GM Wild Wildgräsermischung für Wiesen (100g), 1 kg
GM II  Gräsermischung für Trittrasen
MERLINA Blumenwiese im Schattenbereich 20qm,  50qm
ELDORADO Blumenwiese auf nahrhaftem Boden 20qm,  50qm
NYMPHE Blumenwiese im Feuchtbereich 20qm, 50qm
ELFE Blumenrasen 20qm, 50qm
ORPHENA Blumenwiese auf kalkarmem Boden 20qm,  50qm
ARCADIA Blumenwiese auf kalkreichem Magerboden 20qm,  50qm
SYLPHE Sonnige Blumenhecke 20qm, 50qm
DIANE Halbschattige Blumenhecke 20qm,  50qm
ASTARTE Buntes Feld (Einj.Blumen"wiese") 20qm, 50qm
Zusatzmischung für die Blumenwiesen Um die Akzeptanz im 1. Jahr zu erhöhen. Klatschmohn, Kornblume, Kornrade 20qm, 50qm

 

Aromatica I Duftbeet 12 Sorten
Aromatica II Tee- u. Heilkräuter12 Sorten
Aromatica III Küchenkräuter 12 Sorten
Cochlearia Das Wildgemüsesortimen
Inhalt Cochlearia:Leicht zu kultivierende Wildkräuter
Löffelkraut, Wilde Malve, Nachtkerze, Ochsenzunge, Sauerampfer, Wegwarte, Bockskraut, Wundklee, Guter Heinrich, Taubenkropf, Pastinak, Wiesenknopf.

Lebendige Gärten durch Wildpflanzen Übersicht/Bestellschein Preise Blumenwiesenmischungen als pdf Datei Heimische Wildpflanzen fungieren als Nahrungsgrundlage nicht nur für Insekten,... mehr erfahren »
Fenster schließen

Lebendige Gärten durch Wildpflanzen


Übersicht/Bestellschein Preise Blumenwiesenmischungen als pdf Datei

Heimische Wildpflanzen fungieren als Nahrungsgrundlage nicht nur für Insekten, sondern damit auch für Kleinsäuger und insbesondere Fledermäuse. Gerade diese Jäger von Großinsekten sind äußerst sensible Gradmesser für die Naturnähe eines Grundstückes. Denn Nachtschwärmer und Käfer, ihre Hauptbeute, fliegen nur dort nachts, wo viele Wildpflanzenarten Schmetterlingsraupen und Käferlarven ernähren.

 

Auch ein mit wilden Blumen angelegter Garten kann durchaus ein Stück Kultur sein!

 

 

Es gibt viele Wildpflanzen, die ursprünglich aus dem Mittelmeerraum oder Nordamerika stammen und seit Jahrhunderten in unseren Gärten beheimatet sind. Diese sind nicht überzüchtet und werden von Insekten angenommen.
Viele Arten wurden ehemals in Klostergärten eingebürgert oder erhalten wieder Aufmerksamkeit im Zuge der Rückbesinnung auf die guten alten Bauerngärten. In den letzten Jahrzehnten sind sie aber zunehmend durch großblütige Prachtzüchtungen verdrängt worden. Dabei haben sie jedoch ihren eigenen Charme, den man nicht künstlich nachahmen kann: die Staudennachtkerze etwa öffnet ihre Blüten erst abends, um einen unwiderstehlichen Duft zu verströmen, der alle möglichen Falter anlockt.

Die Blütenuhr
Das Öffnen und Schließen der Blüten läßt sich nicht nur bei der Nachtkerze beobachten, die für ihr sprunghaftes Aufgehen in der Abenddämmerung bekannt ist.
Eine speziell zusammengestellte Mischung bietet die Möglichkeit, eine sogenannte Blütenuhr anzulegen. Dazu wird im Garten ein Kreis mit 12 Segmenten so angesät, daß sich die Blüten der Wildblumen von Stunde zu Stunde im Uhrzeigersinn öffnen! 11 Samenportionen z.Zt. nicht verfügbar
Die kleine Blumenuhr
6 Samenportionen 9,-

Herbstliche Blüten
Nach dem Hochsommer, wenn alle Wiesen gemäht sind, folgt oft auch im Garten die blütenarme Zeit. Hier kann man mit einer Auswahl an Spätblühern aus Wildpflanzen, Garten- und Kulturformen, wie u.a. Mädesüß, Kugeldistel und Malven, für Insektennahrung sorgen.
12 Samenportionen

Extrem trockene Standorte
Auch unwirtliche Flächen werden von Pflanzen besiedelt. Man unterscheidet Arten, die nahezu ohne Wasser auskommen, von solchen, die tief in Gesteinsspalten wurzeln und auch in langen Trockenperioden noch Wasser finden.

Farbenfrohe Dachbegrünung
Es muß nicht immer Gras sein...
Die spezielle Kiesdachmischung mit Bergsandglöckchen, Staudenlein, Mauerblümchen u.a. sorgt mit extrem trockenheitsverträglichen Arten für Farbe auf älteren Kiesdächern und selbst auf freistehenden Mauern. 20qm

Steingärten
Sie bieten mit ihren Steinmauern als Hangbefestigung einen speziellen Lebensraum für viele schöne Wildpflanzen, die aus Felsrasengesellschaften stammen. Mit diesen Arten läßt sich auch ein buntes Steinbeet anlegen, eine Stützmauer ökologisch aufwerten oder eine felsige Böschung begrünen. 12 Samenportionen

Für Kübel und Kästen
Wer keinen Garten hat, kann sich dennoch ein kleines Eldorado auf dem Balkon schaffen. Die Auswahl reicht von vielen bunten Geschenkpackungen mit einjährigen Wildblumen bis hin zu winterharten mehrjährigen Stauden. Als bunte Balkonbegrünung kann man sich damit Falter und Hummeln ans Haus holen oder sich so quasi ein Stückchen Natur vor dem Fenster ziehen.
Balkonkastenmischung für 10m

Blumenwiesen
Mit einer ganzen Palette von Wiesenmischungen, die sich je nach Standort in der Zusammensetzung unterscheiden, kann man sich ein richtiges Kleinbiotop anlegen: ob sonnig oder als Schattenwiese, als Feuchtwiese, auf nahrhaften, kalkhaltigen oder kalkarmen Böden, für die 2-malige Mahd oder auch als Spielrasen 5 bis 8-mal zu mähen.
Im Handel werden leider oft Blumenwiesenpackungen angeboten, die starkwüchsige Gräser für den landwirtschaftlichen Bedarf enthalten. So kann man sich zwar im ersten Jahr vielleicht noch an einem gewissen Blütenspektrum erfreuen, doch spätestens im zweiten Jahr ist es mit der Blütenpracht dahin. Die hier vorgestellten Mischungen enthalten daher keinerlei Gräserzusatz, der somit auch nicht als Füllmaterial teuer mitbezahlt werden muß.
Für die Neuanlage einer Blumenwiese bzw. eines Naturrasens werden auch spezielle Gräsergrundmischungen mit schwachwüchsigen und horstbildenden Arten, d.h. büschelig wachsenden Gräsern, angeboten. Die Entwicklung ist dementsprechend langsamer als bei den handelsüblichen Rasenmischungen.
Zur Umgestaltung bereits bestehender Rasenflächen gibt es mehrere Tricks: entweder man harkt den vorhandenen Rasen kräftig auf, als ob man ihn trimmen würde, oder man sticht mit dem Spaten einige Grassoden-Inseln aus. Dann arbeitet man das mit sandiger Erde vermengte Saatgut ein, damit es sich von dort aus weiterverbreiten kann.
Das bunte Feld
Kaum einer kennt noch die traditionelle typische Ackerbegleitflora mit ihrer dezenten Schönheit, seitdem jedes unerwünschte Beikraut im wahrsten Sinne des Wortes im Keim erstickt wird. Nicht alles, was früher als Unkraut galt, ist im Garten wirklich lästig. Viele dieser Arten sind in der Natur heute bedroht.
Säume und Hecken
Im Übergang vom gestalteten Garten zur Natur gibt es Platz für viele wichtige Futterpflanzen, die in der freien Landschaft durch die Flurbereinigungen stark zurückgedrängt worden sind. So eignen sich z.B. vernachlässigte Fleckchen Erde und Streifen am Gartenrand, vor Hecken und an Böschungen als Rückzugsgebiete für viele Insekten.
Schmetterlingsgarten Papillon
Die meisten Falter bevorzugen jeweils bestimmte Blüten zur Nektarsuche und bestimmte Pflanzen zur Eiablage. Legen Sie sich doch in einem Teil Ihres Gartens eine verlockende Kinderstube für Tag- und Nachtfalter an. Sie werden staunen, wer sich dort alles so einfinden wird!
12 Samenportionen

Vogelfuttermischung für 5 qm € 4,40
Schmetterlingsfuttermischung 5 qm € 4,40
Bienenfuttermischung 5 qm € 4,40
Feengarten-Saatgutmischung 5 qm
Blumenmischung Kornfeld 5 qm

FLORIANE I Sommerblumen 12 Port.
FLORIANE II Bauerngartenstauden 12 Port.
PAPILLON Schmetterlingsgarten 12 Port.
AUTUMNA Spätsommerblüher 12 Port.


HELIOS Kiesdach
LITHOS Steingarten
ZEPHIR Einjährige Wildblumen für den Balkonkasten (10 Meter)
SAPHIR Einjährige Wildblumen für den Balkonkasten (10 Meter)

GM Wild Wildgräsermischung für Wiesen (100g), 1 kg
GM II  Gräsermischung für Trittrasen
MERLINA Blumenwiese im Schattenbereich 20qm,  50qm
ELDORADO Blumenwiese auf nahrhaftem Boden 20qm,  50qm
NYMPHE Blumenwiese im Feuchtbereich 20qm, 50qm
ELFE Blumenrasen 20qm, 50qm
ORPHENA Blumenwiese auf kalkarmem Boden 20qm,  50qm
ARCADIA Blumenwiese auf kalkreichem Magerboden 20qm,  50qm
SYLPHE Sonnige Blumenhecke 20qm, 50qm
DIANE Halbschattige Blumenhecke 20qm,  50qm
ASTARTE Buntes Feld (Einj.Blumen"wiese") 20qm, 50qm
Zusatzmischung für die Blumenwiesen Um die Akzeptanz im 1. Jahr zu erhöhen. Klatschmohn, Kornblume, Kornrade 20qm, 50qm

 

Aromatica I Duftbeet 12 Sorten
Aromatica II Tee- u. Heilkräuter12 Sorten
Aromatica III Küchenkräuter 12 Sorten
Cochlearia Das Wildgemüsesortimen
Inhalt Cochlearia:Leicht zu kultivierende Wildkräuter
Löffelkraut, Wilde Malve, Nachtkerze, Ochsenzunge, Sauerampfer, Wegwarte, Bockskraut, Wundklee, Guter Heinrich, Taubenkropf, Pastinak, Wiesenknopf.

Filter schließen
 
von bis
  •  
Blumenwiesenmischungen-Liste pdf Datei
Blumenwiesenmischungen-Liste pdf Datei
Eine Liste der Blumenwiesenmischungen als pdf Datei mit Preisen
0,01 € *
Zuletzt angesehen